#Rezension : Facebook verstehen mit Annette Schwindt


…ups, da ist ja mein Foto im Facebook-Buch (siehe Seite 260 zum Thema „Konto deaktivieren und löschen“) von Annette Schwindt…😉

Doch dies nur am Rande.Viel wichtiger ist, dass ich mit Hilfe dieses Buches endlich einen wirklich umfassenden Einblick in die vielfältigen – und teilweise eben auch verwirrenden – Möglichkeiten von Facebook bekommen habe.

Und damit bin ich – als alte Leseratte und studierte Germanistin – wieder einmal von den Vorzügen des gedruckten Wortes beeindruckt worden. Entsprechend bereue ich es nicht, 17,90 Euro in etwas investiert zu haben, was ich mir theoretisch aus vielen verstreuten Quellen Orten im Internet umsonst zusammensuchen könnte… Der letzte Satz enthält nämlich entscheidende Stichwörter: „theroetisch“ + „verstreut“ + „suchen“. Hand auf’s Herz: Wer freut sich nicht über derart kompakt und lesefreundlich aufbereitetes Wissen? Und wer unbedingt die Rechnung „Zeit ist Geld“ aufmachen muss, der sollte dann wirklich keine Hemmungen mehr haben, das Buch zu kaufen.

Das Facebook-Buch nimmt einen an die Hand: Wer Facebook noch nie betreten hat, ergreift die Hand eben gleich auf Seite 1, wer sich schon ein wenig dort getummelt hat, kann ja dort zugreifen, wo es plötzlich dünn wird mit dem Verständnis. Ich selbst bin ja nu‘ nicht neu auf Facebook, doch die Weiterentwicklungen der letzten Monate wird mir durch Annette Schwindt ganz gelassen näher gebracht. Unaufgeregt setzt sie sich kritisch und konstruktiv mit der Datenschutz und Privatspären-Thematik auseinander, gibt Empfehlungen für die Einstellungen, die deutlich strenger sind als die Empfehlungen von Facebook selbst, und überlässt es doch dem/der Leser/in, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Was besticht, ist die Detailfreudigkeit, mit der Annette die einztelnen Optionen auf Facebook erläutert. So erfahre ich viel, worüber ich noch nie nachgedacht habe: Was passiert, wenn ich als einzige Administratorin die von mir gegründete Gruppe verlasse…? Wie entstehen eigentlich individuell gestaltete Reiter…?

Richtig klasse sind zudem die vielen Linkverweise, die Annette einer mit auf den Weg gibt. Klar, nun muss ich mich hinsetzen und die laaaaangen Links manuell eintippen, um im Netz an die angegebene Stelle zu gelangen. Doch diesen Brückenschlag vom gedruckten Buch ins Netz mache ich gern, wenn alles so gut recherchiert ist.

Kruzum: Ich werde noch eine Weile mit dem Facebook-Buch arbeiten, es letztlich als Nachschlagewerk verwenden. Auch wenn Facebook gerade so richtig im Wandel begriffen zu sein scheint: Ich gehe davon aus, dass Annettes Buch noch eine ganze Weile ein nützlicher ratgeber ist – und ansonsten hoffe ich zu gegebenem Zeitpunkt auf eine Neuauflage.

Ach ja, was fehlt (aber sicherlich auch nicht der Auftrag war): Best Practice Beispiele, wie man Facebook strategisch in die professionelle Kommunikation, beispielsweise als Organisation oder Unternehmen, einsetzen kann, gibt es nicht viele im Facebook-Buch. Doch das ist auch eine andere Fragestellung und damit könnte Annette Schwindt sicherlich ein weiteres Buch füllen…

3 Gedanken zu “#Rezension : Facebook verstehen mit Annette Schwindt

  1. Annette Schwindt schreibt:

    Vielen lieben Dank für Deine Empfehlung, Dörte!🙂 Und ja: das Buch richtet sich nicht an Unternehmen oder PRler, sondern an jeden Facebook-Nutzer. Aber vielleicht gibt es ja mal die Gelegenheit, auch für diese Zielgruppe ein Buch zu schreiben.😉

  2. Markus schreibt:

    Hallo Dörte,vielen Dank für Deine Rezension. Ich fange auch gerade mit dem Buch an und Dein Artikel hat meine Motivation mich damit zu beschäftigen gleich nochmal erhöht.Viele GrüßeMarkus

  3. Mittlerweile bin ich mit dem Buch durch und kann Deine Eindrücke nur bestätigen. Es hat sich gelohnt, das Buch zu lesen und auch jetzt profitiere ich durch aktuelle Infos von Annette bei Facebook von Updates, was gerade bei Facebook wichtig ist, wo doch gestern vorgestellte Funktionen oder Bezeichnungen oft heute schon nicht mehr gültig sind.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s